Zuletzt gesehen: Edge of Tomorrow

Obwohl ich Filme mit Tom Cruise eigentlich nicht sonderlich mag (mal ab von Scientology finde ich ihn einfach unsympathisch) wurde ich von Edge of Tomorrow super unterhalten. Clou des Films ist der TäglichGrüßtDasMurmeltiert-Kniff der den von Cruise verkörperten Bill Cage den gleichen Tag immer wieder erleben lässt. Es liegt nun an ihm diesen Tag so perfekt zu planen das es der Menschheit gelingt die außerirdischen Invasoren zu schlagen. Das ist nicht nur äußert spannend insziniert sondern bietet ich viel Humor. Emily Blunts Charakter fackelt nicht lange und jagt z.B. Cruise eine Kugel in den Kopf weil der sich beim Training das Bein bricht um den Tag zu reseten. Zwischendurch gibt es immer mal wieder opulente Schlachtszenen die wohl nicht rein zufällig an die Landung in der Normandie erinnern. Das eher technische Design der Aliens sagt mir dabei leider nicht ganz so zu, ich stehe halt mehr auf richtige Monster und Co. Edge of Tomrrow gipfelt in einem actionreichen Showdown, der dann leider recht Hollywood-Typisch endet. Hier hatten die Macher die Chance ein wenig mehr Mut zu zeigen, machen dann aber in den letzten Minuten leider einen Rückzieher. Das tut dem positiven Gesamteindruck aber keinerlei Abbruch, Edge of Tomorrow ist kurzweilige Blockbuster-Unterhaltung die zu keiner Sekunden langweilt.

Punkte: 7 von 10

Advertisements

Veröffentlicht am 11. Januar 2015 in Zuletzt gesehen... und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: