Zombie Hunter



Neue Droge… verwandelt Menschen in Zombies… Apokalypse… Ende der Menschheit… Wenige Überlebende… Einöde… Einsamer Outlaw triftt auf andere Gruppe… Zusammenschluss… blablub… Zombies greifen an… rettendes Flugzeug in der Nähe aber von Feinden umringt… Ach, ihr kennt das ja!

Ja ja ja, nach den letzten Jahren des allgegenwärtigen Zombie-Revivals hängen einem die Untoten schon zum Hals rauß. Trotzdem sollte es keinen Besuch des Fantasyfilm Festes ohne Gammelfleich-Einlage geben. Von Zombie Hunter kann allerdings nur abgeraten werden.

Schon die ersten Bilder in einer abgefuckten Junkie-Bude machen klar, hier hat man es mit Low Budget Kost zu tun. Das zieht sich auch komplett durch alle Setpieces, Darsteller und Effekte. Immer wieder eingebaute Bildstörungen und -verfärbungen versuchen Zombie Hunter zwar in die Grindhouse-Ecke zu drängen unterstreichen aber nahezu die billige Machart. Das Danny Trejo sich eigentlich für keinen Scheiß zu Schade ist weiß man ja, was ihn aber dazu bewog hier mitzuspielen wird hoffentlich auf ewig sein Geheimniss bleiben. Das restliche Cast-Ensemble setzt sich aus unsympathischen Knallchargen zusammen deren Können nicht weiter der Rede Wert ist! Na ja, ist ja eigentlich auch egal, schließlich handelt es sich hier um einen Trash-Film und da wurde noch nie viel Augenmerk auf schauspielerisches Können gelegt. Leider bietet Zombie Hunter auch sonst nicht wirklich viel was unterhalten könnte. Die Zombies sind zwar ganz gut gemacht und das CGI-Blut fließt in Strömen, der Funke will aber nie wirklich überspringen. Zusätzlich gibt gibt es 1-2 nette Ideen (CGI Monster die an den Hunter aus Resident Evil erinnern) die sich auf dem Papier gut anhören aber einfach nicht vernünftig umgesetzt wurden. Das schlimmste sind aber die zähen, selten dämlichen Dialoge die den Film zu einer echten Qual machen. Wird mal nicht gequatsch nervt einen Hauptprotagonist Hunter mit pseudocoolen VoiceOvers, die zwar bewusst überzogen geschrieben wurden, aber weder lustig noch passend sind.

Das einzigste was von Zombie Hunter als halbwegs positiv in Erinnerung bleibt ist der rockige Soundtrack! Ansonsten handelt es sich um einen weiteren überflüssigen Beitrag zum Zombie-Genre der bald in Vergessenheit geraten sein wird.

Punkte: 3 von 10

Advertisements

Veröffentlicht am 1. September 2013 in Film-Reviews und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: