Kill You All

Um Alltagsstress und -sorgen in Los Angeles zu entgehen planen zwei befreundete Ehepaare einen gemeinsamen Camping Urlaub in den Wäldern. Was zunächst aber noch wie ein unterhaltsamer Ausflug unter Freunden aussieht, ist in Wirklichkeit ein abgekartetes Spiel! Jeder der vier verfolgt seinen ganz eigenen Plan. Als eine seltsame junge Frau zu ihnen stößt, die alleine in den Wäldern unterwegs ist, gerät alles außer Kontrolle. Wer diesen grausigen Camping-Trip überlebt, ist noch ungewiss…

Es kommt ja selten vor das man von einem Film so richtig genervt ist, dass der Drang die Stoptaste zu drücken von Minuten zu Minute größer wird. Kill You All ist leider ein Film dieser Sorte, es fällt wirklich schwer diesem Machwerk etwas gutes abzugewinnen. Die Charaktere mögen sich nicht nur offensichtlich gegenseitig kein bißchen, auch dem Zuschauer wird es geradezu unmöglich gemacht auch nur einen Hauch von Sympathie für die Protagonisten zu empfinden. Das liegt nicht nur an dem schlecht geschriebenen Rollen, die Schauspieler scheinen ebenfalls aus Hollywoods Z-Liga zu stammen. Schade das auch die Story nichts raußreißen kann, diese ist nicht nur langweilig und vorhersehbar, sondern teilweise geradezu dämlich. Es gibt Szenen da möchte man nur mit dem Kopf schütteln, wie dreist die Macher doch sind dem Zuschauer so etwas vorzusetzen. Nun ja, Kamera, Score und Auststattung sind leider auch nicht besser, Kill You All ist doch ziemlich Low Budget und erinnert die meiste Zeit an einen amerikanischen TV-Film. Wenn es denn nun ein wenig Gesplatter geben würde, aber wie sollte es auch anders sein, ebenfalls Fehlanzeige. Die wenigen Aktionsequenzen sind so dilettantisch umgesetzt das es einem wenigsten den ein oder anderen Schmunzler auf’s Gesicht zaubert. Überhaupt ist die (wenige) unfreiwillige Komik so der einzigste Pluspunkt dem man Kill You All zusprechen kann.

Leider gibt es niemanden dem man Kill You All auch nur ansatzweise ans Herz legen könnte. Es gibt einfach zu viel Konkurrenz im Thriller-Genre die weitaus besser als das hier ist. Wer trotzdem mal einen Blick riskieren möchte, Kill You All erscheint am 05.09 auf DVD, BD und VOD.

Punkte: 2 von 10

Vielen Dank an Sunfilm Entertainment für die freundliche Bereitstellung der Rezensions-DVD.

Advertisements

Veröffentlicht am 18. August 2013 in Film-Reviews und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: