Inbred Teaser

Am 29.08 feiert Alex Chandons (bekannt durch Cradle of Fear) neuer Film Inbred Premiere auf dem Fright Fest, kurz darauf soll er auch auf dem Splatterday Night Fever in Saarbrücken laufen. Es geht um eine Grupper schwer erziehbarer Jugendlicher die in die Fänge von irgendwelchen durchgeknallten englischen Hinterwäldlern geraten. In der ortsansässigen Scheune soll dann eine Show ganz besonderer Art stattfinden.

Ok, nichts wirklich neues, aber der Teaser macht echt Lust auf mehr! Ich hoffe auf einen baldigen DVD/BR-Release!

Advertisements

Veröffentlicht am 16. August 2011 in Diverses und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Splatterkost der etwas derberen Sorte:
    Genre-Regisseur „Alex Chandon“ hat mit „Inbred“ einen teilweise haarsträubenden Schocker gebastelt, der Filmfreunde vermutlich in zwei Lager spalten dürfte.
    Im Vergleich zu seinen früheren Werken beweist Chandon enorm Geschick in Bezug auf Atmosphäre und Spannung. Das Unbehagen, welches dem Zuschauer ab Filmbeginn entgegenwummert ist in seiner Darstellung als sehr nennenswert zu betiteln. Düstere Farben und merklich stimmiger Spannungsaufbau prägen diesen kleine Indie-Hit – zumindest bis zur Filmmitte. Nach 45 Minuten Laufzeit wird „Inbred“ handfest, derb und geschmacklos und dürfte vermutlich allein nur dessen der Gore- und Splattergemeinde munden. Die teilweise kruden Spezialeffekte verfehlen ihre Wirkung selten und dürften vermutlich auch Grund dafür sein, dass die ungeschnittene Filmfassung von „Inbred“ keine deutsche Freigabe erhalten wird.

    Fazit: 6/10 Punkte

    http://filmchecker.wordpress.com/2012/10/22/filmreview-inbred-2011/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: