Rob Zombie Live am 14.06 in Hamburg!

Landei Rotze allein in Hamburg! Da meine Freundin leider kein Frei bekam und meine Kumpels keinen Bock hatten machte ich mich am 14 halt alleine auf nach Hamburg um mich von den Livequalitäten Rob Zombies zu überzeugen. Nach 2 ½ Stunden mehr oder weniger anstrengender Autofahrt (mit dem GameOne Podcast kann man verdammt gut die Zeit totschlagen!), kam ich dann endlich an meinem Hotel an. Schnell eingecheckt, dann musste ich auch schon weiter zum Saturn wo Zombie ein Autogramm Stunde abhielt.

Dort angekommen reihte ich mich in die nicht kleine Warteschlange ein und wartete brav bis die Stargäste dann endlich auftauchten. Auf Grund der Massen konnte man leider keinen Small Talk mit Zombie halten und eigentlich war man auf 1 Autogramm beschränkt (ich konnte trotzdem 2 ergattern ;)) Das ist auf dem Weekend of Horrors irgendwie angenehmer, dafür war die ganze Aktion umsonst. Danach zurück ins Hotel, frisch machen, was essen und auf zur Reeperbahn in die Große Freiheit 36. Eigentlich bin ich nicht so der Metal Fan, es gibt zwar einige Songs von Zombie die ich richtig geil finde, vieles gefällt mir aber auch nicht so richtig. Was mich eher zur Show gezogen hat war die fantastische Live Show die er bieten soll. Auf YouTube bekommt man ja schon einen guten Eindruck was da abgeht: Feuer, GoGo-Tänzerinnen, Roboter die über die Bühne stratzen und Leinwände die Clips aus Horrorfilmen zeigen. Dementsprechend ernüchtert war ich als ich in der Großen Freiheit ankam und merkte das es ein relativ kleiner Laden ist, dessen Bühne für eine fette Liveperformance eher nicht ausgelegt ist. Egal, mal schauen was da kommt! Die Vorband spielte bereits (Namen habe ich vergessen) und heizte der Menge mit nettem Horror Punkt schon ganz gut ein. Ich konnte mich nicht so ganz entscheiden ob ich die Stimme der Sängerin eher schrebellig oder passend fand, alles in allem war die Gruppe aber ganz OK!

Um kurz nach 9 betrat Zombie dann endlich die Bühne und rockte auch direkt los. Ok, keine Feuershow, keine Clips und keine Roboter, war aber auch gar nicht nötig. Zombie rast von einer Ecke der Bühne in die andere, tanzt, wirbelt umher und heizt der Menge richtig ein! Der Sound ist klasse und die Songs kommen Live noch mal ein ganzes Stück härter rüber! Super, hier wurden mir endlich mal wieder so richtig die Ohren durchgepustet! Das ganze war halt kein riesen Festivalgig, sondern kam eher wie ein kleines Clubkonzert rüber. Zu meiner Überraschung war Zombie auch recht sympathisch und hatte sichtlich Spaß! Alles Hits, von What?!, Demon Speeding, Numb, Superbeast, Living Dead Girl bis hin zu natürlich Dragula wurden der Crowd entgegengeschmettert und von dieser ordentlich abgefeiert! Was mir nicht so gefallen hat, war das die Band 2 mal von der Bühne verschwunden ist und sich dann relativ lange bitten lies bis dann endlich die Zugaben gespielt wurden. Keine Ahnung, vielleicht haben die Jungs einfach ein wenig länger zum wechseln der Kostüme gebraucht. Nach 1 ½ Stunden war der Spuk dann auch leider schon vorbei! Alles in allem muss ich sagen das ich total geflasht von dem Konzert war und bin! Ich hoffe Zombie lässt sich nicht wieder 15 Jahre Zeit um uns mal wieder zu beehren, ich bin nächstes mal definitiv wieder dabei!

 

 

Advertisements

Veröffentlicht am 18. Juni 2011 in Diverses und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: